Suchterkrankungen

Drogen stimulieren das Belohnungszentrum , das im Limbischen System sitzt.

Wird das Belohnungszentrum gereizt, schüttet es Verschiedenen Botenstoffe aus, die unterschiedlich auf dem Körper wirken:

  1. Dopamin bewirkt ein GefГјhl von GlГјck und Zufriedenheit.

  2. Adrenalin versetzt den Körper in Alarmbereitschaft. Das Herz beginnt schneller zu schlagen, die Lungen dehnen sich aus, um mehr Sauerstoff für die Muskeln aufnehmen zu können.

  3. Serotonin beeinflusst die Stimmung, reguliert es Schlafrhythmus, Appetit und Körpertemperatur. Serotoninmangel kann zu Depression führen.

  4. Endorphine linder Schmerzen.

Heroin

Wirkung: Heroin gehört zu den Opiaten, die auch als Betäubungsmittel(wie Morphium) eingesetzt werden. Heroinkonsum löst ein plötzlich einschießendes Wohlgefühl aus und lindert Schmerzen.

Nebenwirkung: Es beeinflusst auch den Atemrhythmus, weshalb bei einer Гњberdosis die Gefahr besteht, zu ersticken. Auch Bewusstlosigkeit, Kreislaufversagen und verlangsamter Herzschlag drohen.

Cannabis:

Wirkung: was für Gefühle Cannabisprodukte auslösen, ist abhängig vom Konsumenten. Die Palette reicht von Entspannung über ein Gesteigertes Redebedürfnis und Hungergefühl bis hin zu leichten Halluzinationen.

Nebenwirkung: Cannabis steht im Verdacht, psychische Erkrankungen wie Schizophrenie oder Depressionen zu fördern. Langzeit Konsumenten klagen gelegentlich über Konzentration und Lernstörungen.

Alkohol

Wirkung: Alkohol beeinflusst gleich mehrere Neurotransmitter Systeme in Gehirn. Durch die AusschГјttung von Dopamin, Serotonin sowie Endorphine verschafft er ein GefГјhl von Entspannung.

Nebenwirkung: Erinnerungsvermögen, motorische Fähigkeiten, Reaktionsgeschwindigkeit und Atmung werden beeinträchtigt. Zu viel Alkohol kann die Atmung ganz zum stillstand bringe, zu Depressionen und Dement führen.